DigitalEd and Maplesoft
Maplesoft office in Waterloo, Ontario, Canada

DigitalEd und Maplesoft

Im Lauf der Jahre hat Maplesoft eine Reihe von Lösungen für die Mathematikausbildung und die Forschung, die Online-Benotung, Modellierung und Simulation auf Systemebene, Berechnungsmanagement und Online-MINT-Lernsoftware entwickelt. Um das Wachstum dieser verschiedenen Produktlinien zu beschleunigen, hat der Vorstand von Maplesoft einstimmig einen Plan genehmigt, die Produkte zur Online-Ausbildung im Juni 2018 in ein eigenes Unternehmen auszulagern. Dieses neue Unternehmen wird DigitalEd heißen.

DigitalEd wird sich auf die Technologie zur Online-Ausbildung einschließlich Online-Lernsoftware, Prüfung und Benotung sowie Einstufungstests konzentrieren.

Erfahren Sie mehr über die Produkte zum Online-Lernen, die von DigitalEd vertrieben werden.

Für ausführliche Informationen lesen Sie bitte die Pressemitteilung.

Sehen Sie: DigitalEd und der Weg in die Zukunft mit eLearning
Jim Cooper und Paul Woolner

Sehen Sie: DigitalEd und was tun wir mit all diesen Daten
Jim Cooper und Steven Furino

FAQs

Warum hat sich Maplesoft zu dieser Änderung entschieden?

Die Einrichtung zweier unabhängiger Unternehmen wird es den beiden Organisationen erlauben, bessere Lösungen zu erstellen, indem sie sich ausschließlich auf die spezifischen Bedürfnisse ihrer verschiedenen Kunden konzentrieren und noch mehr Kompetenz in ihren jeweiligen Märkten entwickeln.

Wie wird DigitalEd den Support organisieren?

Der Support wird bei DigitalEd genau so weitergeführt, wie derzeit bei Maplesoft. DigitalEd wird eigene Kontaktwege für ihr Supportteam haben, und Maplesoft wird die Kunden weiterleiten, wenn sie sich an Maplesoft werden.

Ich bin Anwender von Maple T.A., Möbius bzw. der Maple T.A. MAA Placement Test Suite. Was geschieht mit meiner Lizenz?

Ihre Lizenz wird unter exakt denselben Bedingungen, die Sie mit Maplesoft vereinbart haben, an DigitalEd übertragen, und Sie werden wahrscheinlich auch weiter von Ihrem bisherigen Account-Manager betreut. DigitalEd wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um eventuelle weitere Vereinbarungen, die Sie zurzeit mit Maplesoft haben, unter den jetzigen Bedingungen zu übertragen.

Wie wird sich die Ausgründung für meine Rechnungs- und Finanzabteilung auswirken?

DigitalEd arbeitet daran, alle erforderlichen Systeme aufzubauen. Bis dahin werden alle Rechnungen über Maplesoft laufen. Wenn diese Systeme eingerichtet sind, wird man sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Rechnungslegung auf DigitalEd umzustellen.

Was passiert, wenn ich zurzeit Produkte von Maplesoft und DigitalEd einsetze?

Wenn Sie Produkte von Maplesoft und DigitalEd verwenden, werden Sie künftig mit beiden Unternehmen zusammenarbeiten. Wir weisen jedoch darauf hin, dass Sie wahrscheinlich von denselben Personen wie zuvor betreut werden. Maplesoft und DigitalEd werden, besonders bei gemeinsamen Kunden, weiter eng zusammenarbeiten.

Wie wirkt sich dies auf Maple aus?

Maple bleibt im Eigentum von Maplesoft und wird von DigitalEd lizenziert. Maple ist und bleibt die Engine für die Produkte von DigitalEd, und sowohl Möbius als auch Maple T.A. werden auch künftig die jeweils letzte Version von Maple als ihre Engine verwenden.

Wir wird sich das auf die Forschung und Produktentwicklung auswirken?

Jedes Unternehmen hat zurzeit eine vollständig besetzte Forschungs- und Entwicklungsabteilung und wird sich auch künftig darauf konzentrieren, für seine jeweiligen Produktlinien die besten und innovativsten Produkte zu schaffen. Produkt-Roadmaps und Zeitpläne für neue Versionen werden von beiden Unternehmen unabhängig gestaltet.

Ich bin kein Anwender von Maple T.A., Möbius bzw. der Maple T.A. MAA Placement Test Suite (d.h., ich setze nur Maple bzw. MapleSim ein). Wie wirkt sich das für mich aus?

Die Änderung wird keine Auswirkungen auf Ihre Produkte oder die Art und Weise, in der Sie mit Maplesoft kommunizieren, haben. Sie erhalten diese Informationen nur, um Sie über die Entwicklungen bei Maplesoft auf dem Laufenden zu halten.

Wird es durch diese Änderungen neue Stellenangebote geben?

Ja. Beide Unternehmen suchen aktuell nach Mitarbeitern für verschiedene Positionen im Zusammenhang mit der Ausgründung von DigitalEd. Falls Sie an einer Tätigkeit bei Maplesoft oder DigitalEd interessiert sind, finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote hier.

President & CEO

C. James Cooper

James (Jim) Cooper successfully built Maplesoft into the world’s premier advanced mathematics, modeling and simulation software provider. Under his leadership, Maplesoft has transformed from a provider of desktop mathematics software, to offering unique technologies and tools that are focused on digital education, assessment and interactive online courseware. Jim is extremely passionate about online education and has positioned Maplesoft to quickly become a leader in online education solutions that meet the particular needs of STEM education and research.

Mitglied des Vorstands von DigitalEd

Dr. Paul Woolner

Dr. Paul Woolner setzt seine Erfahrung in den Bereichen Organisationswissenschaft und Lerntheorie dazu ein, skalierbare und äußerst leistungsfähige Unternehmen aufzubauen. Er hat als Berater, Partner und Gründer dabei mitgewirkt, in ihren Bereichen führende, profitable und nachhaltige Unternehmen aufzubauen. Sein Ziel ist es, Organisationen zu schaffen, die die gemeinsame Intelligenz ihrer Mitglieder optimal einsetzen, um unternehmerischen Erfolg, persönliches Engagement und eine herausragende ständige Weiterentwicklung zu erreichen.

Nicholas Paine

In den letzten 35 Jahren war Nicholas als leitender Mitarbeiter, Unternehmer und Risikokapitalgeber tätig. Nicholas und drei Mitgründer haben das Telefon-Dating erfunden, das sich Mitte der 1990er Jahre zum mobilen und später zum Internet-Dating entwickelt hat. Mit einer ursprünglichen Investition von 20.000 USD hat Lavalife einen Umsatz von 100 Mio. USD erreicht und wurde 2004 für 153 Mio. USD an ein im Nasdaq gelistetes Unternehmen verkauft.

1996 gründete Nicholas Quinto Capital, sein Risikokapitalunternehmen, das seither in zahlreiche Unternehmen in den Bereichen Technik und Immobilien investiert hat. Aus diesen Tätigkeiten hat Nicholas über 25 Jahre Erfahrung bei der engen Zusammenarbeit mit anderen Unternehmern als Mitgründer, Investor und Berater. Er hat einen HBA in Business Administration der University of Western Ontario in Kanada und ist seit 1997 Mitglied der Young Presidents Organization.

Steven S. Rogers

Steve Rogers ist Unternehmensstratege, Markenvisionär und ein geschickter Verhandlungspartner. Er wurde 1989 Partner und Präsident von College Pro und hat diese in ihren Anfängen bescheidene Plattform zur The Franchise Company ausgebaut, die heute einen Jahresumsatz von 1,46 Mrd. USD erreicht. Steve hat TFC im Juli 2011 verlassen und Four Box Holdings Inc. gegründet, ein Unternehmen zum Asset-Management, dessen Präsident er heute ist. Er ist außerdem Gründer der The Fourth Box Charitable Foundation.

Steve hat zuvor zum Vorstand der FirstService Corporation und der IFA (International Franchise Association) gehört und ist aktuell im Vorstand zahlreicher privatwirtschaftlicher Unternehmen.